Portraitkonzert Michael Quell

Sa. 4. Mai 2019, 20.00 Uhr
Kapelle, Vonderau Museum, Fulda
Aus Anlass des 1275-jährigen Stadtjubiläums präsentiert die Stadt Fulda ein Portraitkonzert des in Fulda lebenden Komponisten Michael Quell aus unterschiedlichen Schaffensphasen, die zugleich eine zentrale Stellung innerhalb dessen bisherigem Gesamtschaffen einnehmen.

Während des Konzertabends wird zudem Prof. Dr. Wolfgang Rüdiger (Robert Schumann Hochschule, Düsseldorf) im Rahmen eines kurzen Vortrags das kompositorische Schaffen von Michael Quell dem Publikum vorstellen, erläutern und musikgeschichtlich einordnen. Dabei wird auch die neue Portrait-CD mit Werken Michael Quells und dem Ensemble Aventure vorgestellt, die beim renommierten Label NEOS Music aktuell erschienen ist und von der Stadt Fulda anlässlich des Stadtjubiläums maßgeblich gefördert wurde.


Michael Quell
(*1960)

Dark Matter (2011)

für Oboe, Klarinette und Fagott

Michael Quell
(*1960)

φαντασία - lass die Moleküle rasen (2016)

für Sopran und hinzutretenden sprechenden Pianisten

Michael Quell
(*1960)

Meister Eckhart und Suhrawardi – der Klang der Schwinge des Gabriel: hikmat al ishraq (2017)

für 4 mikrotonale Gitarren und Klavier

Michael Quell
(*1960)

Staubaggregation (2017)

für Flöte, Klarinette und Klavier

Michael Quell
(*1960)

A Blurring Cloud - Geschöpfe der Fahrt (2011/12)

für Violine, Gitarre und Klavier

Michael Quell
(*1960)

String II (2015/16)
Graviton

für Nonett