Schumann 2.0

Sa. 27. Januar 2018, 20.00 Uhr
Elisabeth Schneider Stiftung, Wilhelmstr. 17a
Konzertgespräch mit Dr. Thomas Winker, Neurologe

Robert Schumann
(1810-1856)

Klavierquintett Es-Dur op. 44 (1842)

für Oboe, Klarinette, Fagott, Horn und Klavier
bearbeitet von Christian Hommel

Gyõrgy Kurtág
(*1926)

Hommage à R. Sch. op. 15d (1990)

für Klarinette, Viola und Klavier

Thomas Bruttger
(*1954)

Zerklüftete Landschaft – mit „Zwielicht“ (1995/1998)

für zwei Bassklarinetten

UA
Gerardo Gandini
(1936 - 2013)

Eusebius (1984)
Vier Nocturnes für Klavier oder ein Nocturne für vier Klaviere

für Klavier